Sonntag: Mittelalter-Fest in Melbournes deutscher Dreifaltigkeitskirche

Mittelalterliches Treiben ist angesagt anläßlich des Reformationsfests, zu dem die deutsche evangelisch-lutherische Kirche in Melbourne einlädtEdle Ritter, holde Jungfern, Knappen und Burgfräulein werden sich diesen Sonntag, 25. Oktober, nach dem Gottesdienst ab 11 Uhr auf dem Kirchhof der deutschen evangelisch-lutherischen Dreifaltigkeitsgemeinde in East Melbourne tummeln. Dann lädt diese gemeinsam mit der deutschen Springvaler Johannesgemeinde zum mittelalterlichen Reformationsfest nach East Melbourne, 22 Parliament Place, ein.

Tauchen Sie ein ins Mittelalter! Sehen Sie beim Schmieden, Kerzenziehen, Spinnen, Weben und Drachenturnieren zu, wenn die Gemeinden feiern, dass im Oktober 1517 Martin Luther seine 95 Thesen an die Wittenberger Kirchentür nagelte und die Gründung der evangelischen Kirche initiierte. DiM hat alle Details für das große Spektakel für Jung und Alt.

Glühende Funken werden über heißer Glut sprühenViele Besucher tragen mittelalterliche Gewänder zum deutschen Reformationsfest in Melbourne

Ganz im Zeichen des Mittelalters - der Zeit, zu der Martin Luther es wagte, öffentlich seinen Unmut an der katholischen Kirche zu äußern, seine berühmten 95 Thesen an die Tür der Schloßkirche zu Wittenberg nagelte und damit die katholische Kirche spaltete - steht am Sonntag, 25. Oktober, die deutsche evangelisch-lutherische Dreifaltigkeitskirche - zentral gelegen am Parliament Place, East Melbourne.

Während auf dem Kirchhof schon das Feuer angefacht wird, damit der extra angereiste Schmied in seiner mobilen, mittelalterlichen Schmiede glühend heiße Eisenstangen hämmern und formen kann, geht das Fest um 11 Uhr mit einem besonderen Festgottesdienst los.

Schauspiel: Martin Luther schlägt seine berühmten Thesen in Melbourne an

Anläßlich des Reformationsfests der deutschen evangelisch-lutherischen Dreifaltigkeitsgemeinde ist auch Martin Luther in MelbourneMit von der Partie wird natürlich Martin Luther sein, der gespielt von einem Gemeindeglied, sicherlich Antworten hat, auf alles, was man schon immer von ihm wissen wollte. Schließlich ist die protestantische Reformation die Basis des heutigen lutheranischen Glaubens und die Festlichkeiten anläßlich der Reformation eine der größten im evangelischen Kirchenkalender. Nach dem Gottesdienst wird Luther auch seine berühmten 95 Thesen tatsächlich noch einmal für alle Melbourner Besucher des deutschen Reformationsfests anschlagen, unter denen auch Michael Pearce, Honorargeneralkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Melbourne, sein wird.

Und dann geht es los mit dem mittelalterlichen Treiben: Da werden Knappen zu Rittern geschlagen, Stoffe gewebt und Honigwein im Volke verteilt. Dazu gibt es mittelalterlichen Tanz, den man schnell erlernen kann, Musik und vielerlei Betätigungen für Jung und Alt – ob mittelalterliches Handwerk wie Papierschöpfen, Weben, Spinnen, Filzen, Figurengießen, Marktschreien, Drachenturniere und Wettspiele oder Gauklerkünste. Etliches haben die Gemeinden auf die Beine gestellt!

Mittelalterliches Handwerk, mittelalterliche Spiele, mittelalterliches Essen

Nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder wird ein reichhaltiges Spiel- und Bastelprogramm geboten, beiKinder werden das mittelalterliche Reformationsfest der deutschen evangelisch-lutherischen Gemeinden in Melbourne lieben denen man sich unter anderem mit mittelalterlicher Bekleidung und Waffen ausstatten oder auch beim Kerzenziehen helfen kann. Kids können sogar beim Drachenturnier ihre Kräfte messen und einem echten Kunstmaler über die Schulter schauen, der extra für das Fest ein Gemälde entstehen läßt. Garantiert werden auch kleine Hühner sich wieder geduldig streicheln lassen wollen und Kinderherzen höher schlagen lassen. Einen Quiz gibt es auch, bei dem es super Preise zu gewinnen gibt!

Unterhaltung also für die ganze Familie! Und damit bei so viel Aktivität nicht der Magen knurrt, ist für das leibliche Wohl ebenfalls gesorgt – Zwiebelkuchen, Brezeln und Wurst sowie vielerlei süssen Kuchen - kurzum, alles, was das Herz - und der Magen - begehrt. Wer mag, kommt selbst in mittelalterlicher Kleidung! Viele Gäste in den vergangenen Jahren haben dies bereits getan! Warum den Spaß nicht selbst mitmachen?

Wann: Sonntag, 25. Oktober, 11 bis 15:30 Uhr - Wo: 22 Parliament Place, East Melbourne

Fotos: Courtesy of Dreifaltigkeitskirche