We love Melbourne: "Living the Good Life" hier in Melbourne diese Woche

Wochentipps für Deutsche in MelbourneWorauf oder über was Sie sich diese Woche in Melbourne freuen können? Claudia Löber-Raab hat Tipps. Was "Heisenberg" - derzeit im Arts Centre - damit zu tun hat? Warum dessen Unschärferelation plötzlich Nicht-Physiker fesseln kann? Was Fotos der deutschen Fotografin Margund Sallowsky bewirken? Alles hier!

Passen zusammen? Deutscher Physiker und Melbourner Arts Centre

Ich bin dafür bekannt, freiwillig und gern Abstand zur Physik und Mathematik zu halten. Literatur, Kunst und Theater faszinieren mich - Zu empfehlen: Heisenberg im Melbourne Arts Centrewissenschaftliche Formeln weniger. Genau deshalb hat das große Plakat mit der Aufschrift "Heisenberg" am Melbourner Arts Centre mich beim Vorbeifahren so irritiert, dass ich mich regelrecht zwingen mußte, meine Blicke auf den Verkehr zu refokusieren und nicht ebenso langsam wie die neben mir klappernde Pferdekutsche mit fotografierenden Touristen, die Fahrbahn zu blockieren.

Zumal auf der "Heisenberg"-Werbung die australische Schauspielerin Kat Stewart zu sehen ist. Nicht sicher, wer Kat Stewart ist? Jemals "Offspring" oder "Five Bedrooms" im australischen Fernsehen gesehen? Channel 10? Nein? "Aussie iconic TV Dramas at their best" aus der Feder von Michael Lucas und Christine Bartlett! Meiner Meinung nach ein Muß in jedem Citizenship-Test! (Wer sollte schon Sir Donald Bradman kennen? Ooops! Sorry, Cricket Australia!)

Beste australische TV-Dramen: Tens "Offspring" und "Five Bedrooms"

Kat Stewart, ist derzeit der Grund, warum ich Mittwoch abends keinesfalls zu erreichen bin! Sie und der gesamte Cast von "Five Bedrooms" (siehe Foto) , die Sendung, in der fünf nahezu komplett Fremde aus der Not heraus ein Haus zusammen erstehen, da keiner von Five Bedrooms ist das neueste TV Drama im australischen Fernsehenihnen in der Lage ist, sich die Immobilie allein zu leisten. Klingt bekannt? Genau! Clever am Puls der australischen Zeit und somit schon allein Erfolgsrezept für das TV-Drama, das hoffentlich ebenso wie Offspring mindestens sieben Saisons haben wird.

Zurück zu "Heisenberg" im Arts Centre. Seit Donnerstag ist das Stück des britischen Schriftstellers und Tony-Gewinners Simon Stephens unter der Regie von Tom Healey zu sehen und sollte auf keinen Fall versäumt werden. Worum geht´s? Phew! Darum, dass man à la Heisenbergs Unschärferelation das Leben und seine Umstände nicht berechnen, aber dennoch Chancen bündeln und ergreifen kann und zwar mit berechnetem Outcome? Oder eher um zwei Fremde, die sich verlieben oder eher befreunden oder eher um Geld und eine Zweckbeziehung? Nein, eher doch nicht! Menschlichkeit? Die Ermutigung, sich verletztlich zu zeigen?

"Heisenberg" von Simon Stephens in Melbourne nicht versäumen

Am besten selbst sehen! Noch bis Mittwoch, 3. Juli, stehen Kat Stewart, der die Rolle der blank heraus, verwirrt, doch zielstrebigen Georgie wie auf den Leib geschrieben ist, und Peter Kowitz als 75-jähriger Alex auf der Bühne. Allein - nur die beiden im Dialog auf einer Bühne, die sie geschickt in verschiedene Plätze umwandeln - vom Londoner Bahnhof zum Park in New Jersey. Das Stück lebt von der Energie, dem schnellen, Margund Sallowsky, deutsche Fotografin in Melbourne, hält viele Eindrücke mit ihrer Kamera festperfekt in sync Eingespieltsein der beiden, die fesselt und noch lange nachhält. Perfekt! Jede Sekunde des 90 Minuten lang Stücks!

Von ihrer Ästhetik leben dagegen die Fotos der deutschen Fotografin Margund Sallowsky, die seit vielen Jahren in Melbourne lebt und arbeitet. Auf Instagram ist sie unter mspixel_urban_vistas zu finden (wo sie allerdings viel zu selten ihre wundervollen Bilder postet). Margund ist eine der Top australischen Fotografinnen auf ihrem Gebiet und mit ihrer langjährigen und vor allem vielseitigen Erfahrung, technischen Skills, unfehlbarem Auge für Schönheit und ihrer Gabe, Menschen vor der Kamera sich gut fühlen zu lassen, ist ihr Gebiet groß.

Mindfullness mit Fotos der deutschen Fotografin Margund Sallowsky

Wunderschöne Bilder der deutschen Fotografin Margund Sallowsky in MelbourneMindfulness wird immer wieder gepredigt. Momente einzuschieben in den Alltag, in denen man innehält, bewußt sich nur auf ein Ding konzentriert. Für mich sind das Momente, in denen ich mir Fotos anschaue. Margunds Landschaftsbilder von Plätzen in Australien oder von ihren Reisen beispielsweise oder Architektur-Fotos. Oder die von einem meiner Söhne und mir von einem kürzlichen Fotoshooting mit Margund. 

Margund war über Jahrzehnte RMIT Fotografin und hat dort nahezu alles dokumentiert, von Austellungen zu Mitarbeitern, Events und Architektur. Seit sie von RMIT "retired" ist, arbeitet sie freiberuflich, unter anderem für die Portrait Fotos sind ebenfalls ein Fokus der deutschen Fotografin Margund Sallowsky, die in Melbourne arbeitet und lebtNGV, das Arts Centre und Government House. Ich bin immer wieder beeindruckt von ihren Projekten, seien es solar-powered Zeitraffer, virtuelle Touren und das alles mit der neuesten Technologie, die sie unter anderem von ihren Trips zur international bekannten Photokina in Köln mitbringt.

Am meisten war ich allerdings erstaunt, als sie mir erzählte - sehr beiläufig übrigens, was ihre bescheidene Art widerspiegelt - dass sie bei Pan Walther studiert hat, einem der wichtigsten Fotografen Deutschlands, dessen Kunstfotografien unter anderem in New Yorks Museum of Modern Art zu sehen sind. Am besten auf Margunds Seite vorbei schauen: https://bit.ly/2V8mujv 

Last but not least: das DiM-Zitate der Woche

"Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen."

Immanuel Kant - deutscher Philosoph (1724-1804)

Auf eine Woche mit, wenn nicht unbedingt Hoffnung, auf jeden Fall gutem Schlaf und garantiertem Lachen!

Claudia Löber-Raab

Chefredakteurin Deutsche in Melbourne

Das Online-Magazin zum Zuhause in Melbourne fühlen und Connecten für Expats und Touristen

Fotos: Cast Five Bedrooms Courtesy of Channel 10, Fotos Margund Sallowsky: Courtesy and Copyright Margund Sallowsky