Australian German Welfare Society: Seit 64 Jahren Gutes tun in Melbourne

18 MGW 19Sie ist die Initiatorin der ersten Melbourne German Week, die Australian German Welfare Society. Seit 64 Jahren kümmert sich die deutsch-australische Wohltätigkeitsorganisation in Melbourne um Deutschsprachige, die in Not sind. Aber auch um Kleine und Familien.

Sich gegenseitig helfen und alles ist leichter 

Mit Johanna Hess und ihrer hehren Idee, dass man wenn sich gegenseitig hilft, die Welt ein bisschen besser und glücklicher sein würde - damit begann im Jahr 1954 in Melbourne etwas Gutes, das bis heute vielen Deutschen in Melbourne geholfenSenioren stehen im Fokus der Australian German Welfare Society, aber nicht nur hat und noch immer hilft. Johanna Hess war die Gattin des einstigen deutschen Generalkonsuls in Australien. Am 12. August 1954 gab sie vor einigen Frauen in der deutschen evangelisch-lutherischen Dreifaltigkeitskirche in East Melbourne einen Vortrag, der von der Gründung einer German Australian Welfare Society in Sydney handelte. Voller Enthusiasmus versuchte sie, ihre Zuhörerinnen in Melbourne von der Idee zu überzeugen auch in Victoria eine German Australian Welfare Society zu gründen.

Fast 6000 Mitglieder zählte die German Australian Welfare Society Melbourne im Jahr 2002, die seit 1974 eine Sozialarbeiterin beschäftigt. Heute sind es über 1000 Mitglieder und die Tatsache, dass die AGWS pro Jahr etwa in 1000 Fällen Hilfe leistet, zeigt, dass der Bedarf für eine Wohlfahrtsorganisation dieser Art noch stark ist. Die AGWS hilft allen Deutschsprachigen in akuten Notfall-Situationen bei persönlichen, familären oder materiellen Problemen oder Krankheit. Sie gibt Deutschsprachigen in Melbourne die Gelegenheit, mit ihrer Kultur und ihrer Sprache in Verbindung zu bleiben, beispielsweise durch besondere Events zu Muttertag oder Weihnachten oder während der Treffen der Buchclubs oder zu Filmnachmittagen und -abenden.

Spielgruppen für ganz Kleine, Buchclubs und Besuche bei Senioren

Angebote auch für Familien: Australian German Welfare SocietyVorrangig kümmert sich die AGWS um ältere Mitglieder der deutsch-australischen Gesellschaft. So hat entwickelte sie in den 1970er Jahren gemeinsam mit der deutschsprachigen Temple Society in Melbourne die Idee, das erste Seniorenheim für die Deutschsprachige in Melbourne und Victoria zu eröffnen. 1981 eröffnete es mit insgesamt 30 Betten. 2002 wurde das "Aged Care home" Tabulam mit dem der Temple Society Australia zusammengebracht. Seitdem ist es unter dem Namen "Tabulam and Templer Homes for the Aged" bekannt und umfasst zudem Units, in denen Senioren selbständig leben können. 

Zusätzlich bietet die Organisation auch noch einen Besucherdienst an, der dafür sorgt, dass jüngere Mitglieder aus der deutschsprachigen Community deutschsprachige Senioren besuchen. Doch auch die die ganz Birgit Goetz, neue Vorsitzende der Australian German Welfare SocietyKleinen und Familien kümmert sie sich die AGWS mit ihren Angeboten an Spielgruppen und Familientreffs. Nachdem Linde Mohr die Australian German Welfare Society seit 2005 viele Jahre als Vorsitzende geleitet hat und dafür das Bundesverdienstkreuz erhielt, übernahm ihr Mann Dr. Jens Mohr im Oktober 2017 den Vorsitz. Seine Idee war es, nach den Erfolgen der German Weeks in Sydney und Brisbane, die erste Deutsche Woche in Melbourne zu veranstalten. Dr. Jens Mohr verstarb leider zu Beginn des Jahres. Seine Nachfolgerin, Birgit Goetz, übernahm nicht nur sein Amt bei der AGWS, sondern auch den Vorsitz des Kommittees der Melbourne German Week, die sie mit enthusiastisch mit Hilfe von Ingrid Preston (ebenfalls AGWS) voran trieb und am Dienstag, 13. März, eröffnen wird.

Gala Veranstaltung mit "Barbier von Sevilla" im Athenaeum Theater - jetzt buchen

Der Barbier von Sevilla wird während der Gala Veranstaltung der Australian German Welfare Society aufgeführt in MelbourneAm Freitag, 17. März, findet die jährliche Gala Veranstaltung, die gleichzeitig der Fundraiser der AGWS ist, im Athenaeum Theater, Collins Street, Melbourne statt. Neben einem exquisiten Drei-Gänge-Menu wird das angesehene Ensemble von Co-Opera Rossinis Barbier von Sevilla aufführen! Buchungen unter Telefon (03) 9696 0907 oder https://www.trybooking.com/UQQS

Übrigens, jeder kann Mitglied werden und so die AGWS unterstützen. Weitere Informationen gibt es auf der Website der Australian German Welfare Society.