Die Vermessung der Zeit während des Audi German Filmfestivals ist erst ab 18 Jahren zu sehen, in Deutschland ab 12Deutsches Filmfestival in Melbourne - deutsches Kinovergnügen für die ganze Familie, dachte sich Claudia Raab und suchte sich neben den offiziellen Festival-Kinderfilmen mit ihrem Sohn einen Film aus, den ihr Freunde in Deutschland empfohlen hatten, die gleichaltrige Kinder haben: "Die Vermessung der Welt", Detlev Bucks Komödie über die Wissenschaftler Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauss.

In Deutschland freigegeben ab zwölf Jahren hatte sie nicht damit gerechnet, dass in Victoria die Freigabe erst ab 18 erfolgt. Angesichts australischer offen anzüglicher Werbung, wie die, die gerade jetzt in Sydney gezeigt wurde, und in "The Age" gedruckt werden sollte, sehr "doppelmoralig", meint sie in ihrem Kommentar.

Deutsche Kinofilme als Alternative zu Hollywood-Produktionen

Ihr liebster Begleiter ist momentan ein kleines orangefarbenes Heftchen mit Audilogo? In ihm blättern Sie jede freie Minute? Ihre Abende sind bis zum 15. Mai fest verplant mit diversen Filmvorführungen? Sie stehlen sich gar am hellichten Tag ins Kino?

Dann sind Sie - wie ich - Fan des Audi Festival of German Films. Haben Sie dann noch Kids, waren Sie garantiert mit diesen am Wochenende im Como Cinema und haben Enid Blytons Klassiker "Fünf Freunde" - spannend verfilmt von Mike Marzuk - gesehen. Und Sie haben hundertprozentig auf der Suche nach willkommenen, geistreichen Alternativen zu durchaus unterhaltsamen, aber oft flachen Kidsfilmproduktionen aus Hollywood im Programmheft deutsche Kinofilme angestrichen, die sie mit Sohnemännern und Töchtern ansehen werden.

Zwischen Australien und Deutschland liegen nicht nur Weltmeere

Sie dachten dabei an die "Vermessung der Erde"? Daniel Kehlmanns Bestseller, der mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt, und im vergangenen Jahr von Detlev Buck verfilmt worden ist? Wenn auch zugegebenermaßen recht frei. Also, "Vermessung der Welt" für die Kids, die historische Kömodie über Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauss, zwei der größten Wissenschaftler Deutschlands?

Hervorragend! Gute Wahl - das denke nicht nur ich, sondern auch deutschsprachige Freunde in Australien und Deutschland mit Söhnen im gleichen Alter wie den meinigen! Aber: Achtung, Baby! Kaufen Sie bloß kein Ticket für diesen deutschen Film in Melbourne! Und wenn Sie schon haben, dann machen Sie sich auf eine Überraschung an der Kinokasse gefasst. Sollte es Ihnen noch nie zu Bewußtsein gekommenDie Vermessung der Zeit sorgt für Verwunderung bei Claudia Raab, Deutsche in Melbourne sein, dann spätestens dort: Zwischen Deutschland und Australien liegen nicht nur Weltmeere, sondern Welten, was die Freigabe von Filmen betrifft. "Die Vermessung der Welt", in Deutschland freigegeben ab zwölf Jahren, ist im australischen Staat Victoria nur ab 18 Jahren zu sehen. Bucks Film steht somit auf der gleichen Stufe wie ... Ehrlich gesagt, Vergleiche aufzuführen wäre nicht nur lächerlich, ich habe dazu buchstäblich keine Zeit.

Werbung mit offen sexuellen Anspielungen kein Problem?

Meine Zeit muss ich nämlich nutzen, meinem Nachwuchs zu erklären, was es denn mit dem fetten Spruch auf dem Werbeplakate, das wir auf der Fahrt ins Schwimmbad passieren, auf sich hat: "Want longer lasting Sex?" Sex fehlt mittlerweile in der Werbung, der Sinn ist dennoch eindeutig! Und für die aktuelle Diskussion, warum das in der vergangenen Woche verbannte Kings-Cross-Foxtel-Werbebanner in Sydney, welches einen Mann zeigt, der Sex mit einem Schwein simuliert, überhaupt aufgestellt werden konnte. Und um zu recherchieren, wie unsere Tageszeitung "The Age", in der bereits mein Jüngster mit acht Jahren auf Anraten seiner Lehrer stöbert, genau diese Anzeige nicht nur autorisiert, sondern anscheinend bereits gedruckt hat, und nun besagte Teile der Wochenendausgabe vernichten mußte.

Ganz zu schweigen von meiner Zeit, die ich damit verbringe, zu erklären, warum in Klasse 6 unserer lokalen Primary School, Sexualkunde-Unterricht - nein, Verzeihung, so heißt das nicht - vielmehr "Health Education", hinter mit Zeitungspapier zugeklebten Fenstern und abgeschlossenen Türen stattfindet und dass dies nichts damit zu tun habe, dass dort etwas Verbotenes vorgeht. Nur Aufklärung! Übrigens führe ich diese Diskussion genau zu einem Zeitpunkt, an dem ich, um mein Benzin zu zahlen, mit meinen Kindern im Schlepptau auf dem Weg zur Kasse an Reihen von Zeitschriften mit erstaunlich dürftig bekleideten Damen auf dem Titelblatt vorbeispaziere.

Wenigstens kann man den Begriff Doppelmoral diskutieren

Stattdessen lassen Szenen unbekleideter indigener Bewohner des Amazonas sowie einige nicht mal "heiße" Liebeszenen lebhafte Diskussionen zum Opfer fallen, die nach dem Film geführt werden können. Beispielsweise über die Konsequenzen des Imperialismus, über Sklaverei, über "Raub" von Heiligtümern im Namen der Naturwissenschaft - eines Vorganges, der Auswirkungen bis in die heutige Zeit hat - und Diskussionen über die Freiheit und Grenzen der Forschung, der Religion, der Natur des Menschen. Damit wir uns recht verstehen, Alterrestriktionen für Filme und Videogames sind sinnvoll. "Die Vermessung der Zeit" einzig einem Publikum ab 18 zugänglich zu machen, finde ich weder sinnvoll, noch gerechtfertigt. Immerhin kann man mit seinem Nachwuchs anhand dieses Beispiels den Begriff "Doppelmoral" diskutieren - und "Die Vermessung der Welt" auf Amazon bestellen!

Claudia Raab, Kontakt:

Im Programmheft des Audi Festival of German Films, das von dem Goethe-Institut Australien herausgegeben ist, ist keine Altersangabe zu finden, da diese bei Druck des MiniMags noch nicht feststand. Auf der Website des deutschen Filmfestivals können sie jedoch nachgelesen werden.